Kartoffeln

Pflanzen

vorkeimkisten2Als Pflanzkartoffeln setzen wir ausschließlich zugekaufte, zertifizierte Pflanzware ein. Wichtig ist vor allem die Auswahl der richtigen Sorte. Sie muss den Bodenverhältnissen angepasst sein und den Qualitätsansprüchen der Kunden genügen. Zu Zeit bauen wir als Frühkartoffeln die Sorten: Rita und Leyla, als Anschlussorten: Cilena, Belana und Laura an. 

Das Pflanzgut wird bereits im Dezember des Vorjahres geliefert und dann in unserem Vorkeimhaus (eine Art Gewächshaus) in Kisten eingelagert. Dort beginnen die Kartoffeln im Frühjahr zu keimen, so das sie nach dem Pflanzen schneller wachsen. Diese Vorkeimung kann die Erntereife, je nach Witterung; bis zu 3 Wochen verfrühen.

Pflanzmaschine

 Dann ist es endlich soweit und das eigentlich Pflanzen kann beginnen. Die Pflanzkartoffeln werden mit unserem Gabelstapler auf Anhänger geladen und zu Feld gefahren. Dort werden sie mit einer speziellen Kartoffelpflanzmaschine in die Erde gebracht. Die Maschine geht besonders schonend mit den Vorgekeimten Kartoffel um, damit möglichst wenige Keime beim Pflanzen abbrechen.

Der Abstand zwischen den Knollen in der Reihe liegt dabei zwischen 28,5 cm und 35,5 cm , je nach Größe des Pflanzgutes und des Verwendungszwecks. Der Reihenabstand liegt konstant bei 75 cm.Haeufel

Direkt nach dem Pflanzen werden die Kartoffeln angehäufelt. Dabei entstehen die  für Kartoffeln so typischen Dämme. Das Häufeln ist nötig um zu verhindern, dass die Kartoffelknollen aus der Erde wachsen. Werden die Knollen mit Tageslicht bestrahlt ergrünen sie recht schnell und werden dadurch ungenießbar.